Germany's Power People
Annika hat einen Spitzenjob. Beratung, Styling oder Kolorationen. Die Friseurmeisterin lebt und liebt ihr Handwerk.

Kandidatenporträt: Annika, Friseurin aus Nordrhein-Westfalen

Während ihrer Ausbildung räumte die Friseurmeisterin schon Preise ab, nun ist der Titel Mrs. Handwerk das nächste Ziel. Im Kandidatenporträt stellt sich Annika vor.

Annika hat einen Spitzenjob. Beratung, Styling oder Kolorationen. Die Friseurmeisterin lebt und liebt ihr Handwerk. "Der Weg dorthin", sagt die 25-Jährige, "war witzig". Eigentlich wollte sie als Maskenbildnerin Menschen vor der Kamera oder auf einer Bühne gekonnt in Szene setzen. Voraussetzung dafür war und ist eine Ausbildung zur Friseurin.

Mehr als nur Haare schneiden

Schnell checkt sie, der Job ist nicht einfach nur Haare schneiden. Mit ihrer Kreativität und ihrem Einfühlungsvermögen erreicht sie Menschen. Kann sogar helfen, die einzigartige Persönlichkeit ihrer Kunden zu unterstreichen. Ihr größtes Glück: "Mit meiner Beratung und meinem Styling verändere ich Menschen. Ja, ich kann sie sogar glücklich machen." Besondere Momente, die Annika in einem Aachener Salon immer wieder erlebt. Vor allem dann, wenn Kunden etwas in ihrem Leben verändern möchten. Quasi auf der Suche sind.

Weg vom 08/15-Outfit hin zu mehr Individualität. Da zeigt Annika ihre kreative Stärke. Getreu ihrem Lebensmotto: "In a world full of copies, be an original". Annika liebt die Veränderung. Für sich und ihre Kunden. Ruhig und umsichtig nimmt sie sich in der Beratung über Form und Farbe viel Zeit für ihre Kunden. Damit es später den Wow-Effekt gibt, verdeckt sie sogar ab und an den Spiegel. Nach dem Styling folgt der ergreifende Moment auf beiden Seiten des Friseursessels. "Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen von jetzt auf gleich einfach gerührt sind. Das ist Gänsehaut live!"

Ihre Ausbildung beginnt sie in einem Salon in Aachen. Immer auf der Suche nach neuen Zielen, steht sie seit dem ersten Ausbildungsjahr regelmäßig bei Wettbewerben mit oben auf der Bühne. Räumt immer wieder Preise ab. Wie bei dem "National Trend Vision Award" und den Deutschen Meisterschaften. Durch die Auftritte und Präsentationen vor der Presse fühlt sich Annika am Tag des Fotoshootings gut gewappnet. Ihrem ersten freien Montag seit Wochen.

Der große Traum vom Meisterbrief

Sechzehn Monate lang nahm Annika eine Sechs-Tage-Woche in Kauf. Ihr großer Traum: der Meisterbrief. Der Stolz, dass sie es jetzt geschafft hat, steht ihr ins Gesicht geschrieben. "Das ist mein Ding", sagt die Friseurmeisterin mit einem lebendigen Lächeln. "Der Meister ist für uns Handwerker das Höchste, was es gibt." Annika wäre aber nicht Annika, hätte sie nicht schon Pläne für die Zukunft. Als Ausgleich weiter Handball spielen beim SV Eilendorf, Sprachen lernen und irgendwann auf Weltreise gehen. In Afrika, Asien oder Neuseeland möchte sie Land und Leute kennenlernen. Insbesondere aber in den Salons die authentischen Haartechniken erlernen. "Wirklich alles, alles möchte ich erfahren", verspricht sie, um danach mit neuen Techniken, Ideen und bewährter Kreativität zurückzukehren.

Hier geht es zu Annika

Text:

Was dich sonst noch interessieren könnte

Foto: © Studio Jochen Rolfes
Januar 2021

Kandidatenporträt: Corinna, Malerin und Lackiererin aus Bayern

Schon immer war Corinna kreativ tätig, doch nur am PC Arbeiten war ihr irgendwann zu langweilig, nun ist sie Malermeisterin mit eigenem Betrieb. Im Kandidatenporträt stellt sie sich vor.

Mehr erfahren
Foto: © Studio Jochen Rolfes
Januar 2021

Kandidatenporträt: Julia, Schornsteinfegerin aus Nordrhein-Westfalen

Julia steigt ihren Kunden gerne aufs Dach, die 35-jährige Schornsteinfegerin liebt ihren Job und möchte nun Mrs Handwerk werden. Im Kandidatenporträt stellt sie sich vor.

Mehr erfahren
Foto: © Studio Jochen Rolfes
Januar 2021

Kandidatenporträt: Alena, Elektronikerin aus Baden-Württemberg

"Es war sehr spontan, dass ich mich für diese Ausbildung entschieden habe" erzählt die 22 jährige Elektronikerin Alena. Im Kandidatenporträt stellt sie sich vor.

Mehr erfahren
Foto: © Studio Jochen Rolfes
Januar 2021

Kandidatenporträt: Katja, Anlagenmechanikerin für SHK aus Bayern

Feuer und Flamme für ihren Beruf als Anlagenmechanikerin für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik sowie ihr Ehrenamt in der Feuerwehr, Katja im Kandidatenporträt.

Mehr erfahren
DANKE FÜR IHRE FREUNDLICHE UNTERSTÜTZUNG:
Jetzt bewerben