Anzeige
Anzeige
1
1

Bewerbung GPP2020 (bis 23. August 2019)

Fülle das Bewerbungsformular aus und bewirb dich jetzt für GPP 2020! Wenn du deine Bilder hochlädst, machst du den ersten Schritt ins Rampenlicht.

2
2

Kalender-Voting GPP2020 (26. April bis 30. August 2019)

Eine große Online-Community stimmt darüber ab, wer eine Runde weiterkommen soll. Erzähle deiner Familie und Kollegen von deiner Bewerbung und bitte sie ebenfalls darum, für dich zu voten.

3
3

Kalender-Shooting GPP2020 (12. bis 15. September 2019)

36 Kandidaten werden zum Kalender-Shooting in Düsseldorf eingeladen. Sie erwartet ein aufregender Tag, an dem sich alles um sie dreht. Jeweils zwölf weibliche und männliche Kandidaten werden Stars im Handwerkskalender 2020.

4
4

Final-Voting GPP2019 (ab 3. Dezember 2018, 12.00 Uhr)

Sechs Frauen und sechs Männer stellen sich zur Wahl für Miss und Mister Handwerk 2019. Motiviere Freunde und Familie, im großen Final-Voting 2019 für dich zu stimmen!

5
5

Final-Voting GPP2019 (bis 6. März 2019)

Das große GPP-Final-Voting 2019 ist beendet.

6
6

Finale GPP2019 in München (13. März 2019)

Wer wird "Miss und Mister Handwerk 2019"? Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München gibt die Jury am 13. März 2019 Miss und Mister Handwerk bekannt.

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Januar
Februar
März
Ereignis: Bewege den Mauszeiger über ein Ereignis in der Timeline, um mehr Informationen zu erhalten.
Aktueller Zeitpunkt: Du befindest dich hier auf der Timeline.

Miss und Mister Handwerk in Istanbul

Der Blick über den Bosporus fasziniert Victor Schwaibold und Lena Winkelsträter. Miss und Mister Handwerk erobern Istanbul: Hier ist alles ein Stück gewaltiger.

 

Vom Hotel schauen sie auf die Blaue Moschee, schweift der Blick nach links, liegt ihnen der Bosporus zu Füßen. Auf dem großen Platz zwischen Blauer Moschee und Hagia Sophia tummeln sich fliegende Händler, geschäftige Businessleute, Handwerker und Touristen. Istanbul ist eine der schönsten und sicherlich die größte Stadt Europas. Obwohl, das stimmt nicht ganz. Die Perle am Bosporus ist europäisch und asiatisch zugleich.

Malerin und Lackiererin Lena und Zahntechniker Victor lösen ihre Miss- und Mister-Handwerk-Prämie ein, ihren ganz persönlichen Wunsch, die pulsierende Metropole der Türkei kennenzulernen.

Begleitet werden sie von einem Team der Verlagsanstalt Handwerk, das die Reise organisiert hat. Der Vater von Germany´s Power People (GPP), Hans Jürgen Below, Erfinder der großen Kalenderaktion nebst Wahl zum Handwerker/in mit der stärksten Ausstrahlung, ist wie jedes Jahr mit an Bord. Für den Geschäftsführer des handwerklichen Medienhauses ist die moderne Ausstrahlung des Wirtschaftszweiges Handwerk wichtig: "Unsere Kandidaten verkaufen das Handwerk in einer besonderen und souveränen Weise. Nicht nur junge Leute fühlen sich angesprochen", sagt Below überzeugt. Diese Reise in eine europäische Metropole ist das Geschenk von Sponsor Signal Iduna, IKK Classic und Verlag. Die früheren Gewinner erlebten London, Barcelona und Nizza.

Da reiht sich Istanbul ideal ein, diese ungeheuerliche Mischung aus asiatischem Flair, europäischer Partymetropole, Stadt mit der Geschichte zweier Religionen. Das Regime Erdogan hat auch hier seine ultrakonservativen Spuren hinterlassen, aber viele Istanbuler sind modern und aufgeschlossen geblieben.

Wer die Beyoglu Isttikal Caddesi entlang flaniert, ist fasziniert von dieser Einkaufsstraße, der beeindruckenden Architektur, die immer wieder an Paris erinnert. Es sind eben nicht nur die hochmodernen Spiegelglasfassaden mit den viel zu hohen Hochhäusern, die man in anderen Stadtvierteln sieht.

Die Sieger genießen ihre Reise

Auch die Gegend um den Galataturm aus dem 14. Jahrhundert ist ein Magnet für Touristen, weiter unten am Bosporusufer herrscht hektisches Treiben, die Boote und Fähren kreuzen den Bosporus und verbinden Stadtteile. Über die Galatabrücke gelangt der Besucher zum Großen Basar. Hier bieten Händler Dinge feil, die ein Westeuropäer so nicht kennt. Die Atmosphäre ist stimulierend, wild wird gestikuliert, überzeugt, gehandelt und Tee getrunken. Dieser Teil Istanbuls wird von Männern dominiert, die zwischen Safran und anderen Gewürzen wichtig herumstolzieren. Das türkische Banner wie auch das Konterfei von Kemal Atatürk wird voller Ehrfurcht in den kleinen Läden des überdachten Basars gezeigt, bisher konnten die konservativen Islamisten das nicht verhindern.

Der Topkapi-Palast ist nur eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten. In den früheren Gemächern des Sultans und seines Harems schauen sich Lena und Victor um. Es folgen Besichtigungen der Hagia Sophia und der Zisterne aus den Zeiten des römischen Kaisers Justinian. Selbstverständlich diente dieses unterirdische Wasserreservoir der besonderen Art schon als Filmkulisse für James Bond und seine Filmabenteuer. Essen in den schönsten Restaurants der Stadt, Flanieren durch die Altstadt, eine Bootsfahrt entlang des Ufers. Miss und Mister Handwerk kehren mit unauslöschlichen Erinnerungen zurück nach Deutschland. Sie repräsentieren noch bis März des kommenden Jahres als Germany´s Power People das Handwerk zwischen Rügen und Rosenheim. Wer diesmal den Endspurt schafft, wird am 11. März 2015 ermittelt.

Text: Rüdiger Gottschalk, Fotos: © DHB 

Was dich sonst noch interessieren könnte

Leserkommentare

Danke für Ihre freundliche Unterstützung

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Du interessiert dich für Germany's Power People und willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann melde dich beim GPP-Newsletter an!