Anzeige
Anzeige
1
1

Bewerbung GPP2020 (bis 23. August 2019)

Fülle das Bewerbungsformular aus und bewirb dich jetzt für GPP 2020! Wenn du deine Bilder hochlädst, machst du den ersten Schritt ins Rampenlicht.

2
2

Kalender-Voting GPP2020 (26. April bis 30. August 2019)

Eine große Online-Community stimmt darüber ab, wer eine Runde weiterkommen soll. Erzähle deiner Familie und Kollegen von deiner Bewerbung und bitte sie ebenfalls darum, für dich zu voten.

3
3

Kalender-Shooting GPP2020 (12. bis 15. September 2019)

36 Kandidaten werden zum Kalender-Shooting in Düsseldorf eingeladen. Sie erwartet ein aufregender Tag, an dem sich alles um sie dreht. Jeweils zwölf weibliche und männliche Kandidaten werden Stars im Handwerkskalender 2020.

4
4

Final-Voting GPP2020 (ab Dezember 2019)

Sechs Frauen und sechs Männer stellen sich zur Wahl für Miss und Mister Handwerk 2019. Motiviere Freunde und Familie, im großen Final-Voting 2019 für dich zu stimmen!

5
5

Final-Voting GPP2020 (bis März 2020)

Das große GPP-Final-Voting 2019 ist beendet.

6
6

Finale GPP2020 in München (März 2020)

Wer wird "Miss und Mister Handwerk 2020"? Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München gibt die Jury im März 2020 Miss und Mister Handwerk bekannt.

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Januar
Februar
März
Ereignis: Bewege den Mauszeiger über ein Ereignis in der Timeline, um mehr Informationen zu erhalten.
Aktueller Zeitpunkt: Du befindest dich hier auf der Timeline.

München: Miss und Mister Handwerk 2017

Helena Reppin ist Miss Handwerk 2017. An ihrer Seite Leon Pethke, Mister Handwerk 2017. Wir gratulieren der Maurerin & Steinmetzin und dem Kfz-Mechatroniker ganz herzlich! Zur Fotogalerie

 

Am 8. März hat sich auf der Internationalen Handwerksmesse in München entschieden, wer Titelträger wird und damit das Handwerk für ein Jahr vertritt. Helena Reppin und Leon Pethke tragen jetzt für ein Jahr den Titel "Miss und Mister Handwerk 2017".

Die Wahl in Bildern

Zur Fotogalerie: die Vorbereitung
Zur Fotogalerie: die Wahl
Zur Fotogalerie: die Sieger
Zur Fotogalerie: die After-Show-Party

Die Titelkandidatinnen

Nadine Ciommer (25), Konditorin, Wuppertal
Marina Haubrich (25), Raumausstatterin, Rheine
Isabel Pfau (21), Malerin und Lackiererin, Kamp-Lintfort
Helena Reppin (23), Maurerin/Steinmetzin, Lübeck
Delia Sattler (28), Fahrzeuglackiererin, Pleidelsheim
Laura Zeriadtke (28), Tischlerin, Hamburg

Die Titelkandidaten

Kim Byung-Kuk (40), Zweiradmechaniker, Düsseldorf
Tobi Gutmann (34), Dachdecker, Edewecht
Jan Harbecke (24), Friseur, Gelsenkirchen
Leon Pethke (26), Kfz-Mechatroniker, Walsleben
Steffen Voigt (35), Schilder- und Lichtreklamehersteller, Coburg

In München bezieht eine Jury das Ergebnis aus dem Internet-Voting (germanyspowerpeople.de) und die Stimmung der Zuschauer vor Ort in ihr Urteil mit ein und kürt dann die Gewinner.
Als Juroren sind unter anderem mit dabei: Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer, Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe, Frank Hippler, Vorstand der IKK classic, Brigitte Mannert, Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz, Marie Thérèse Simon, amtierende Miss Handwerk, Alexander Knorr, amtierender Mister Handwerk und Hans Jürgen Below, Geschäftsführer der Verlagsanstalt Handwerk und Initiator der Casting-Aktion.

germanyspowerpeople

Hintergrund

Über 120 Kandidaten hatten sich für den großen Kalender Germany’s Power People 2017 als Handwerksmodel beworben. Je zwölf Handwerkerinnen und Handwerker wurden zum Kalenderstar. Und je sechs von ihnen wurden für die Miss-/Mister-Wahl nominiert. Das Deutsche Handwerksblatt (DHB) gehört mit seiner Online-Plattform handwerkblatt.de zu den großen überparteilichen Wirtschaftstiteln für das Handwerk in Deutschland. Mit einer verbreiteten Gesamtauflage von 309.100 Exemplare (IVW IV/2016) informiert das Deutsche Handwerksblatt nahezu jeden dritten Handwerksbetrieb in Deutschland. Leser sind vornehmlich Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte in mittelständischen Firmen. Die Wahl "Miss und Mister Handwerk" geht in die siebte Runde. Das Deutsche Handwerksblatt ermittelt gemeinsam mit seinen Partnern SIGNAL IDUNA Gruppe und IKK classic die charmantesten Vertreter des Handwerks.

Foto: © Werbefotografie Weiss 

Was dich sonst noch interessieren könnte

Miss & Mister Handwerk 2019: die Jury

Sie müssen sich entscheiden. Neben einem Voting im Internet und der Publikumswertung, entscheidet auch eine Jury darüber mit, wer von den Kandidaten den Titel Miss und Mister Handwerk mit nach Hause nehmen darf.

Mehr erfahren

Leserkommentare

Danke für Ihre freundliche Unterstützung

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Du interessiert dich für Germany's Power People und willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann melde dich beim GPP-Newsletter an!