Anzeige
Anzeige
1
1

Bewerbung GPP2020 (bis 23. August 2019)

Fülle das Bewerbungsformular aus und bewirb dich jetzt für GPP 2020! Wenn du deine Bilder hochlädst, machst du den ersten Schritt ins Rampenlicht.

2
2

Kalender-Voting GPP2020 (26. April bis 30. August 2019)

Eine große Online-Community stimmt darüber ab, wer eine Runde weiterkommen soll. Erzähle deiner Familie und Kollegen von deiner Bewerbung und bitte sie ebenfalls darum, für dich zu voten.

3
3

Kalender-Shooting GPP2020 (12. bis 15. September 2019)

36 Kandidaten werden zum Kalender-Shooting in Düsseldorf eingeladen. Sie erwartet ein aufregender Tag, an dem sich alles um sie dreht. Jeweils zwölf weibliche und männliche Kandidaten werden Stars im Handwerkskalender 2020.

4
4

Final-Voting GPP2020 (ab Dezember 2019)

Sechs Frauen und sechs Männer stellen sich zur Wahl für Miss und Mister Handwerk 2019. Motiviere Freunde und Familie, im großen Final-Voting 2019 für dich zu stimmen!

5
5

Final-Voting GPP2020 (bis März 2020)

Das große GPP-Final-Voting 2019 ist beendet.

6
6

Finale GPP2020 in München (März 2020)

Wer wird "Miss und Mister Handwerk 2020"? Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München gibt die Jury im März 2020 Miss und Mister Handwerk bekannt.

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Januar
Februar
März
Ereignis: Bewege den Mauszeiger über ein Ereignis in der Timeline, um mehr Informationen zu erhalten.
Aktueller Zeitpunkt: Du befindest dich hier auf der Timeline.

Miss & Mister Handwerk 2019: die Jury

Sie müssen sich entscheiden. Neben einem Voting im Internet und der Publikumswertung, entscheidet auch eine Jury darüber mit, wer von den Kandidaten den Titel Miss und Mister Handwerk mit nach Hause nehmen darf.


Wer wird Miss Handwerk 2019? Wer wird Mister Handwerk 2019? Sechs Handwerkerinnen und sechs Handwerker stellen sich am 13. März auf der Internationalen Handwerksmesse in München zur Wahl. Die Entscheidung ist in drei Teile gegliedert. Neben einem Internet-Voting entscheidet das Publikum auf der Messe in München mit sowie eine achtköpfige Jury.

Das sind die Jurymitglieder für die Wahl Miss und Mister Handwerk 2019!

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks

hans peter wollseifer 5 "Als Handwerkspräsident ist es eines der wichtigsten Anliegen für mich, noch mehr junge Menschen für das Handwerk zu begeistern. Schließlich bieten wir ihnen Zukunft: In den über 130 Ausbildungsberufen des Handwerks gibt es unzählige Möglichkeiten, sich zu verwirklichen und Karriere zu machen. Im Handwerk wird angepackt, da arbeitet man im Team. Als junger Mensch kann man täglich seine Ideen einbringen, sich schnell etablieren und durchstarten. Das vermitteln die Kandidaten von Miss und Mister Handwerk sehr authentisch."

Hans Peter Wollseifer im Interview mit dem Handwerker Radio: 

 

Dr. Rüdiger Gottschalk, Geschäftsführer der Verlagsanstalt Handwerk GmbH

18 05 04 DHB gottschalk IMG 007Im Jahr 2009 haben wir das erste Mal zum Wettbewerb "Germany’s Power People" aufgerufen. 2010 dann die Premiere der Wahl Miss und Mister Handwerk auf der Internationalen Messe in München. Wir hatten ein klares Ziel vor Augen: jungen Menschen unterhaltsam und überraschend die attraktive Seite des Handwerks zeigen. In den zurückliegenden zehn Jahren sind wir im Rahmen des Wettbewerbes häufig Menschen begegnet, die uns nachhaltig beeindruckt haben. Vom Auszubildenden bis zum gestandenen Handwerksunternehmer sind es alle Macher, die mit Leidenschaft ihren Beruf ausüben und dabei ungewöhnliche Wege wählen, dem Berufsnachwuchs die Vielfältigkeit des Handwerks zu zeigen. Auch in diesem Jahr gehen wieder echte Persönlichkeiten an den Start. Ich bin überzeugt, sie alle werden einmal mehr beweisen: Handwerk ist ein faszinierendes Rundumpaket, das mit über 130 Berufen und etlichen Weiterbildungsmöglichkeiten jedem Einzelnen eine berufliche Zukunft bieten kann.

Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe

01 Leitermann DSC2485"Das Handwerk steht für Kraft, Ausdauer, Beständigkeit. Aber auch für Kreativität, Charisma und Engagement, wie der Wettbewerb "Germany’s Power People" eindrucksvoll zeigt. Die große Leidenschaft der Teilnehmer für ihren Beruf ist auch hier sehr spürbar und wir sind stolz darauf, seit über 110 Jahren als starker Partner des Handwerks diese Leidenschaft zu teilen."

Ulrich Leitermann im Interview mit dem Handwerker Radio: 

 

Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic

Pressebild Frank Hippler"Mut, Optimismus, Stolz auf die eigenen Fähigkeiten: Das diesjährige Starterfeld vermittelte einmal mehr, wie viel frische, ehrliche Power im Handwerk steckt und was diesen Wirtschaftszweig so spannend und einzigartig macht. Der Wettbewerb ist ein Event mit Strahlkraft, weil er mit starken Persönlichkeiten starke Geschichten aus der handwerklichen Wirklichkeit erzählt. Es macht Spaß, dabei mitzumachen."

Thomas Sleutel, Leiter Unternehmensbereich Markt der IKK classic

Thomas Sleutel"Die Idee hinter "Germany’s Power People" ist es, Frische und Innovationskraft junger Handwerkerinnen und Handwerker überzeugend zu vermitteln. Diesen Ansatz unterstützen wir gern und sind deshalb von Beginn auch in der Jury dabei. Mit ihren authentischen Auftritten gelingt es den Bewerberinnen und Bewerbern jedes Jahr erneut, uns und das Publikum zu begeistern. Das ist Leidenschaft, die ansteckt. Das junge Handwerk sendet hier eine tolle Botschaft, und es macht immer wieder Spaß, daran mitzuwirken."

Brigitte Mannert, Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz

18 01 11 DHB abschied below 452"In Zeiten des Fachkräftemangels müssen wir für junge Menschen attraktiv bleiben. Handwerk ist nicht altmodisch und eingestaubt! Mit "Germany’s Power People" haben wir einen tollen Weg gefunden mit Vorurteilen aufzuräumen. Unsere Power People sowie unsere Miss und Mister Handwerk beweisen: Handwerk ist modern, bunt und vielseitig."

Dr. Andrea Wolter, Vorsitzende der Journalisten-Vereinigung der deutschen Handwerkspresse e.V.

147a"Ist das noch Handwerk, fragt man gerade in der bundesweiten Imagekampagne. Fachlich topp, einzigartig, vielfältig, selbstbewusst, charmant und witzig. Genauso so ist Handwerk. Dafür stehen alle Kandidaten im Wettbewerb um den Titel "Miss und Mister Handwerk". Die Botschaft des Wettbewerbs heißt Karriere macht man am besten im Handwerk, hier kann man Erfüllung finden und Spaß haben."

Ramona Brehm, Miss Handwerk 2018, Schornsteinfegerin

RS6023 Ramona Brehm 3"Ich kann gar nicht mehr sagen, wie viele Termine ich seit meiner Wahl im Jahr 2018 tatsächlich wahrgenommen habe. Aber alles hat mir viel Spaß gemacht. Es war eine interessante und schöne Zeit, in der ich viele tolle Menschen kennenlernen durfte. Ich finde es fast schade, dass ich nur für ein Jahr Miss Handwerk sein kann. Für die Kandidaten bei der diesjährigen Wahl drücke ich die Daumen."

Fotos: © ZDH/Schuering; Inga Geiser (2); Andreas Oertzen; IKK classic (2); Werbefotografie Weiss (2); Anika Dollmeyer

Was dich sonst noch interessieren könnte

Priyanka und Robert: Ein starkes Team

Miss Handwerk 2019 ist eine Kölner Konditorin. Mister Handwerk ist ein ­Maurer und kommt aus Leipzig. Einen Gedanken möchten die Vollbluthandwerker jungen Menschen mit auf den Weg geben: Die Welt des Handwerks ist grenzenlos.

Mehr erfahren

Das Handwerk: eine gute Wahl!

Die 27-jährige Schornsteinfegerin Ramona Brehm aus Coburg ist Miss Handwerk 2018. Mister Handwerk 2018 heißt David Kunkel. Mit 17 Jahren ist der Konditor aus Ingelheim am Rhein der jüngste Gewinner aller Zeiten.

Mehr erfahren

Leserkommentare

Danke für Ihre freundliche Unterstützung

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Du interessiert dich für Germany's Power People und willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann melde dich beim GPP-Newsletter an!