Anzeige
Anzeige
1
1

Bewerbung GPP2021 (bis 30. Juli 2020)

Fülle das Bewerbungsformular aus und bewirb dich jetzt für GPP 2021! Wenn du deine Bilder hochlädst, machst du den ersten Schritt ins Rampenlicht.

2
2

Kalender-Voting GPP2021 (30. April bis 4. August 2020)

Eine große Online-Community stimmt darüber ab, wer eine Runde weiterkommen soll. Erzähle deiner Familie und Kollegen von deiner Bewerbung und bitte sie ebenfalls darum, für dich zu voten.

3
3

30. Juli Bewerbungsschluss

4
4

Fotoshooting (August/September)

5
5

Final-Voting GPP2021 (ab Dezember 2020)

Sechs Frauen und sechs Männer stellen sich zur Wahl für Miss und Mister Handwerk 2021. Motiviere Freunde und Familie, im großen Final-Voting 2021 für dich zu stimmen!

6
6

Final-Voting GPP2021 (bis März 2021)

Das große GPP-Final-Voting 2021 ist beendet

7
7

Finale GPP2021 (März 2021)

Wer wird "Miss und Mister Handwerk 2021"? Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München gibt die Jury im März 2021 Miss und Mister Handwerk bekannt.

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Januar
Februar
März
Ereignis: Bewege den Mauszeiger über ein Ereignis in der Timeline, um mehr Informationen zu erhalten.
Aktueller Zeitpunkt: Du befindest dich hier auf der Timeline.

Fotoshooting: Auf dem Weg zum Titelgewinn

Sechs Handwerkerinnen und sechs Handwerker sind einen Tick weiter auf dem Weg zum Titel "Miss oder Mister Handwerk 2021". Was es für sie bedeutet und wie es sich anfühlt, erklärten sie in einem ersten Statement.

 

Versuch macht klug. Die Motivation der über 120 Bewerber und Bewerberinnen war groß. Ihr wesentliches Ziel: zeigen wie cool Handwerk ist. Die Chance, in die Finalrunde zu gelangen, hatten sich allerdings die wenigsten ausgerechnet. Umso überraschter zeigten sich die Finalisten des Wettbewerbs "Germany’s Power People" als sie in den meisten Fällen über Instagram die frohe Botschaft vernahmen.

Jetzt sind die Würfel gefallen. In einem kurzen Statement stellen sich unsere aufgeregten wie glücklichen Heros aus dem Handwerk vor. Ab dem 14. September geht’s los! Das GPP-Team geht erstmalig in der Geschichte des Wettbewerbs auf große Foto-Tour. Die Reise führt das Organisationsteam von der Verlagsanstalt Handwerk, den Fotografen, einen Kameramann und Assistenten und die Visagistin über Mettmann, Bielefeld, Einbeck weiter nach Königsfeld und Bochum. Da ein Shooting aber nicht für alle direkt vor Ort möglich ist, kommen einige Titelanwärter zum Fotoshooting nach Düsseldorf. Hier wartet auf alle ein Set in authentischer Atmosphäre.

An alle, die nicht gewonnen haben, senden wir ein großes Dankeschön und sagen "Gebt nicht auf!" Auch nächstes Jahr wird der beliebte Handwerkercontest ausgerichtet. Die Bewerbungsphase startet Ende April. Alle, die wissen möchten, wie es für die Nominierten weitergeht, bleiben am besten gleich hier auf der Website oder schauen bei Instagram vorbei. Denn ab dem 14. September gibt es Fotos und Videos von den Shootings unserer Finalisten an der Wahl "Miss und Mister Handwerk 2021".

Hier die ersten Reaktionen der "Germany's Power People":

screenshot 20200705 082433 2020 07 05 06 25 11Corinna, 31 Jahre, Malerin und Lackiererin, Bayern
"Wir haben keinen Nachwuchs. Das versteht ich nicht!" Corinna geht in ihrem Beruf auf. Die Bewerbung bei "Germany’s Power People" ist für die Handwerkerin aus München eine prima Sache, junge Menschen für eine Ausbildung im Beruf zu begeistern. Deshalb ist sie auch viel auf Instagram als "die Malermeisterin" unterwegs. Dort erfuhrt sie auch von Andy, dem amtierenden "Mister Handwerk" 2021 vom Wettbewerb. Um das Handwerk weiter nach vorne zu bringen, ist Netzwerken sowieso ihr Ding. Gerade erst war sie mit fünfzig Handwerkern bei "Check & Work" und "Lust auf Handwerk". Zwei Organisationen, die den Spaß im und am Handwerk vermitteln möchten. Noch weiß sie nicht, was in den nächsten Wochen auf sie zukommt. Aber von einer Sache ist sie überzeugt: "Ich lerne auf jeden Fall neue Handwerker kennen. Und das ist einfach toll!"

Julia, 34 Jahre, Schornsteinfegerin, Nordrhein-Westfalen
Glück gehabt! Die Freude über die Nominierung ist bei Julia riesig. "Ich mache mein Handwerk mit Leidenschaft", erzählt die Schornsteinfegerin, dass die ganze Familie Bothur Schornsteinfeger undprofilbild julia bothur damit gleichzeitig auch Glücksbringer sind. "Jetzt", sagt sie, "ist mein Ehrgeiz geweckt." Wenn schon, denn schon, möchte sie jetzt auch den Titel "Miss Handwerk 2021" ergattern. Die Begeisterung für das anstehende Fotoshooting ist auf jeden Fall mega groß.

Alena, 22 Jahre, Elektronikerin, Baden-Württemberg
img 20190828 wa0142 2020 06 19 11 49 06"Ziemlich cool!" Alena ist schon ein wenig aufgeregt. Die Freude über die Nominierung überwiegt aber bei weitem. "Wir haben uns dafür auch angestrengt", waren es vor allem Oma Gretel und Opa Hans, die in der Bewerbungsphase vor dem PC saßen und wann immer möglich für die Enkelin gevotet haben. Versuch macht klug, hat sich die Elektronikerin aus Alpirsbach einfach mal um einen Platz bei "Germany’s Power People" beworben. Und auf Anhieb eine Einladung zum Fotoshooting nach Düsseldorf bekommen. Darauf und auf die schönen Bilder ist sie jetzt schon richtig gespannt.

Annika, 24 Jahre, Friseurin, Nordrhein-Westfalen

"Ich freue mich riesig über die Nominierung und die Möglichkeit, auch eine neue Herausanforderung annehmen zu können", sagt Annika. Ihr Ziel ist es vor allen, Menschen das Handwerk näherzubringenannika thull und zu begeistern. Für die Handwerkerin aus Aachen ist Germany’s Power People die ideale Plattform, um auf die vielfältigen Möglichkeiten im Handwerk aufmerksam zu machen. "Genau das motiviert mich, an dem Wettbewerb teilzunehmen."

Katja, 21 Jahre, Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Bayern
05568c64 b6c5 4adb 9206 f8cb82deb720 2020 04 03 04 07 55"Damit habe ich nicht gerechnet", ist Katja von der Nominierung zum Fotoshooting und der Teilnahme an der Wahl "Miss Handwerk" ziemlich überrascht. Ein Freund überzeugt sie, am Wettbewerb "Germany’s Power People" teilzunehmen. Mit Blick auf das Fotoshooting verrät sie: "Ich bin ehrlich gesagt nervös", aber auf die Chance, ihren Beruf und das Handwerk in der Öffentlichkeit zu präsentieren, möchte sie auf gar keinen Fall verzichten. "Ich freue mich" und meint damit das Fotoshooting, einen Platz im Handwerkskalender und die Teilnahme an der Wahl "Miss Handwerk" im März 2021.

Annika, 22 Jahre, Tischlerin, Nordrhein-Westfalen
"Wieso ich?" Diese Frage schoss Annika als allererstes durch den Kopf. Durch einen GPP-Kandidaten aus dem letzten Jahr erfährt dieannika 2020 03 07 11 24 44 junge Tischlerin von ihrer Nominierung zum Fotoshooting. "Ich habe sofort meine Mutter, meinen Freund und alle, die für mich gevotet haben, angerufen", erzählt sie lachend. Mit Blick auf das Fotoshooting ist sie jetzt doch ein klein wenig aufgeregt, betont aber "Es ist echt cool, mega, ich bin echt glücklich." Mit ihrer Teilnahme möchte sie zeigen, mit welcher Power auch Frauen im Handwerk unterwegs sind.

Jerome, 25 Jahre, Maler und Lackierer, Niedersachsen
Profilbild jerome schmidt"Ich bin gespannt, wie es weitergeht" hat Jerome die Nominierung zur Wahl "Miss und Mister Handwerk" ziemlich cool aufgenommen. Beworben hat sich der Handwerksmeister aus dem niedersächsischen Einbeck, weil er hofft, mit dem Wettbewerb junge Leute für das Handwerk begeistern zu können. Was das anstehende Shooting betrifft, lacht Jerome und meint gelassen: "Mal sehen, wie es wird." Dass er mit der Wahl der Jury gleich einen Platz für die Wahl in München ergattert hat, findet er dann aber doch "schon richtig aufregend".

Dominik, 29 Jahre, Elektrotechniker, Rheinland-Pfalz
"Ich kann es kaum erwarten". Dominik ist bei jedem Satz die Begeisterung über die Aktion anzumerken. Selbst bezeichnet er sich als Vollbluthandwerker. Sogar in der Freizeit ist er irgendwie immer imimg 5952 2020 05 26 10 11 10 Berufsmodus. Mit seiner Bewerbung möchte er zeigen, nicht jeder braucht Abitur, um Karriere zu machen. "Gerade in der Elektrotechnik lerne ich jeden Tag so viel dazu." Dass er von der Jury nominiert wurde, macht den sympathischen Koblenzer einfach stolz. "Ich fühle mich geehrt", erzählt er leidenschaftlich und freut sich, dass er für seine Energie belohnt wurde: "Ich habe alle bekloppt gemacht, für mich zu voten." Freunde, Kunden, selbst bei Verbänden und der Kreisverwaltung habe ich angeklopft. "Ganz großer Stil" ist die Freude bei ihm und allen Fans jetzt ganz groß.

Sebastian, 34 Jahre, Zweiradmechaniker, Bayern
urlaub 2020 06 03 07 39 44Dass Sebastian für das Shooting und die Wahl "Miss und Mister Handwerk 2021" nominiert ist, hat er durch die Mitbewerber erfahren. "Ja, cool, dann hat sich der Aufwand ja gelohnt", schickt er ein offenes und herzerfrischendes Lachen durch den Telefonhörer. Mit seiner Teilnahme möchte er das Handwerk nach vorne bringen. "Die meisten studieren und trallala. Dabei kommen die grundlegenden Dinge aus dem Handwerk", sagt Sebastian, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Jetzt ist der Mann aus Ingolstadt erst mal aufgeregt und gespannt, was da wohl noch kommen mag. "Ich geh‘ da völlig frei in die Sache rein. Schau‘n wir mal!"

Sascha, 48 Jahre, Dachdecker, Nordrhein-Westfalen
Die Begeisterung über die Nominierung ist bei Sascha grenzenlos. "Ich habe in der Bewerbungsphase auch richtig Alarm gemacht", erzählt der Dachdeckermeister aus sascha kloss profilbildBielefeld voller Enthusiasmus, aber dass er dennoch nicht wirklich daran geglaubt hat, unter die letzten sechs Kandidaten zu kommen. Inzwischen sind viele Zeitungen der Region auf den Handwerksmeister aufmerksam geworden. Auch der WDR-Rundfunk und das Fernsehen haben angeklopft. "Meine Hauptintention ist es, junge Leute für das Handwerk zu begeistern", sieht er in "Germany’s Power People" eine hervorragende Möglichkeit, die Werbetrommel für seinen Beruf zu rühren. Jetzt ist er super stolz und freut sich wie Bolle auf das Fotoshooting. "Auch wenn ich gefühlt auf die 50 zugehe, nutze ich jetzt meine Chance auf den Titel Mister Handwerk und die Schärpe."

Joscha, 35 Jahre, Raumausstatter, Nordrhein-Westfalen
1330479 2020 06 29 09 25 44"Ich bin aufgeregt", erzählt Joscha. Jetzt freut sich der Raumausstatter aus Köln, dass er es unter die sechs Finalisten des Wettbewerbs geschafft hat. Was er zum Shooting anziehen wird und was er mitbringen wird, weiß er noch nicht.  Vom Shooting selbst ist der Handwerker überzeugt: "Es sieht nach einem interessanten und lustigen Tag aus." Wie seine Mitkonkurrenten möchte Joscha mit seiner Teilnahme das Image des Handwerks aufpolieren. "Ich will zeigen, dass das Handwerk nicht alt und schäbig ist. Sondern modern und Spaß macht." Mit Blick auf die Wahl "Mister Handwerk" verrät der sympathische Handwerker: "Mir wird leicht flau im Magen, dass der Titelgewinn jetzt theoretisch möglich ist."

Lars, 38 Jahre, Bäcker, 38 Jahre, Bäcker, Cottbus
"Prima! Termin fürs Shooting ist notiert. Ich freue mich riesig!"img 20200517 083613 2020 06 03 01 27 24 157086 60000 45000 80

 

Text: Brigitte Klefisch

Was dich sonst noch interessieren könnte

Wettbewerb: Ausgepackt!

"AUSGEPACKT" ist ein neuer Wettbewerb des Jugendonlinemagazin LizzyNet.de und des Wissenschaftsladen sBonn e.V. Jugendliche sind aufgerufen, Unverpackt-Lösungen zu finden. 

Mehr erfahren

Home baking mit Luisa

Luisas Welt ist die Backstube. Eigentlich zaubert sie im Iserlohner Tortenatelier Schwanbeck ihre herrlichen Torten. Da dies in der Corona-Krise nicht immer möglich war, hat sie kurzerhand zu Hause gebacken und gleich ihren ersten Videoclip gedreht.

Mehr erfahren

Leserkommentare

Danke für Ihre freundliche Unterstützung