Anzeige
Anzeige
1
1

Bewerbung GPP2020 (bis 23. August 2019)

Fülle das Bewerbungsformular aus und bewirb dich jetzt für GPP 2020! Wenn du deine Bilder hochlädst, machst du den ersten Schritt ins Rampenlicht.

2
2

Kalender-Voting GPP2020 (26. April bis 30. August 2019)

Eine große Online-Community stimmt darüber ab, wer eine Runde weiterkommen soll. Erzähle deiner Familie und Kollegen von deiner Bewerbung und bitte sie ebenfalls darum, für dich zu voten.

3
3

Kalender-Shooting GPP2020 (12. bis 15. September 2019)

36 Kandidaten werden zum Kalender-Shooting in Düsseldorf eingeladen. Sie erwartet ein aufregender Tag, an dem sich alles um sie dreht. Jeweils zwölf weibliche und männliche Kandidaten werden Stars im Handwerkskalender 2020.

4
4

Final-Voting GPP2020 (ab Dezember 2019)

Sechs Frauen und sechs Männer stellen sich zur Wahl für Miss und Mister Handwerk 2019. Motiviere Freunde und Familie, im großen Final-Voting 2019 für dich zu stimmen!

5
5

Final-Voting GPP2020 (bis März 2020)

Das große GPP-Final-Voting 2019 ist beendet.

6
6

Finale GPP2020 in München (März 2020)

Wer wird "Miss und Mister Handwerk 2020"? Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München gibt die Jury im März 2020 Miss und Mister Handwerk bekannt.

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Januar
Februar
März
Ereignis: Bewege den Mauszeiger über ein Ereignis in der Timeline, um mehr Informationen zu erhalten.
Aktueller Zeitpunkt: Du befindest dich hier auf der Timeline.

Jule Rombey: "Ja, hier bin ich!"

Nur nicht beirren lassen. Zielstrebig geht Tischlergesellin Jule ihren Weg. Jugendliche fordert sie auf, bei ihrer Berufswahl auch über eine Ausbildung im Handwerk nachzudenken.

 

Jule wächst in der Schreinerei ihres Vaters auf. Ihr Interesse für den Handwerksberuf ist von Anfang an geweckt. Als sie sich nach der Realschule für eine Ausbildung zur Schreinerin entschließt, bläst ihr erst einmal ein kalter Wind ins Gesicht. "Vor allem meine Lehrer haben mir abgeraten", erzählt uns die Schreinerin von vielen Gesprächen, die sie mit Lehrern geführt hat.

Ausbildungsbotschafterin des Handwerks

Doch Jule lässt sich nicht beirren. Im elterlichen Betrieb beginnt sie mit der Ausbildung in ihrem Traumberuf. "Der Job macht mir Spaß. So richtig in meinem Element bin ich, wenn ich auf den Millimeter genau Berechnungen anstellen muss. Darüber sind vor allem die Jungs froh", geht ein kleiner, emanzipierter Puffer an ihre männlichen Kollegen.

Im zweiten Ausbildungsjahr wird sie Ausbildungsbotschafterin. Sie möchte junge Menschen auffordern, "Geht Euren Weg und denkt auch mal über eine Ausbildung im Handwerk nach." Bei Infoveranstaltungen erzählt sie von ihrem Beruf und lernt so ganz nebenbei souverän vor Gruppen zu reden.

Während der Gesellenprüfung wird sie auf den Wettbewerb "Germany’s Power People" aufmerksam. Sie reicht ihre Fotos ein. Jule lacht: "Und ja, hier bin ich!" Doch erst einmal folgt die Gesellenprüfung im Juni 2018. Zur gleichen Zeit wird sie aktiv in der Imagekampagne des Deutschen Handwerks tätig. Seit Februar 2019 besucht sie die Meisterschule für das Schreinerhandwerk in Ebern. "Ich bin immer offen für Neues."  Über ihre Pläne für die Zukunft sagt sie: "Ich bin froh, ein Teil von 'Germany’s Power People‘ zu sein und mit etwas Glück hole ich den Titel 'Miss Handwerk‘.

Foto: Axel Weiss/Werbefotografie Weiss/Text: Brigitte Klefisch

Tischler/-in (Schreiner/-in)

Du bist der Fachmann in Sachen Holz, ob Möbel, Fenster, Türen oder Küchen – von der Auswahl des richtigen Holzes über die Planung, Fertigung bis hin zur Montage deines Werkstückes beim Kunden zeigst du großes handwerkliches Geschick und verwirklichst deine gestalterischen Ideen.

Du kennst dich bestens mit den unterschiedlichen Holzarten und ihren Eigenschaften aus, dabei gestaltest und entwirfst du deine Werkstücke nach eigenen Ideen oder nach Kundenentwürfen, fertigst Skizzen und Zeichnungen, wählst die benötigte Holzart und weitere Werkstoffe zur Verarbeitung aus.

So arbeitest du etwa mit Furnieren – das sind dünne Deckblätter aus wertvollem Holz, die zum Beispiel auf Tischplatten oder Türblätter geklebt werden –, bedienst und wartest deine Maschinen, mit denen du schleifst, hobelst, fräst oder sägst. Du bist ebenso ein Spezialist in Sachen Oberflächenbehandlung und -veredelung, beizt, bleichst oder färbst. Außerdem beschäftigst du dich auch mit der Restaurierung alter Möbelstücke.

Du möchtest mehr über Handwerksberufe erfahren? Hier geht es zum BerufsCheck.

Was dich sonst noch interessieren könnte

Leserkommentare

Danke für Ihre freundliche Unterstützung

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Du interessiert dich für Germany's Power People und willst keine Neuigkeiten verpassen? Dann melde dich beim GPP-Newsletter an!